Teilnahmebedingungen

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Präsenz- und digitale Veranstaltungen des DVQST e.V. sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Inhouse-Trainings und Beratungsleistungen des DVQST e.V.

  • Jedes Seminar kann einzeln, unabhängig vom gewählten Qualifizierungsgang gebucht werden.
  • Die Teilnahme an einem Qualifizierungsgang muss separat angemeldet werden.
  • Die zum Abschluss eines Qualifizierungsganges erforderlichen VDI-Schulungen können auch bei anderen lizenzierten VDI-Schulungspartnern absolviert worden sein.
  • Probenehmer müssen für die Zulassung zum Qualifizierungsgang eine erfolgreich abgelegte, aktuelle Probenehmer-Schulung und den Nachweis einer Integration in das QM-System ihres Labors vorlegen.
  • Die DVQST-qualifizierte Fachkraft erhält das entsprechende Zertifikat nach erfolgreicher Absolvierung aller erforderlichen Pflicht- und Wahlwahlmodule.
  • Der DVQST-qualifizierte Sachverständige erhält das Zertifikat nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung.
  • Für die Prüfung wird eine Prüfungsgebühr erhoben (siehe Anmeldeformular)
  • Absolventen eines Qualifikationsganges sind bei Antrag auf Fördermitgliedschaft innerhalb 6 Monaten nach Abschluss des Qualifikationsganges von der Aufnahmegebühr befreit.
  • Mitglieder des DVQST e.V. erhalten für ein Seminar jährlich einen Nachlass von 10 %.

Organisation

  • Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt bevorzugt digital oder elektronisch (Fax/Mail).
  • Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an!
  • Verpflegung und Getränke während der Veranstaltung sind im Preis enthalten.
  • Übernachtungen und Abendessen sind nicht im Preis enthalten.
  • Die Teilnahme-Rechnung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Seminarbeginn.
  • Diese ist bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn zu begleichen, anderenfalls wird der Platz freigegeben.
  • 2 Wochen vor dem Seminartermin erhalten Sie alle Informationen zur Seminarteilnahme.

Widerruf / Rücktritt

Die Teilnehmenden haben bis zum Veranstaltungsbeginn die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Für diese Änderung wird keine Gebühr erhoben. Stornierungen müssen schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail vorgenommen werden. Wird eine Anmeldung später als vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn storniert, wird eine Gebühr in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr fällig. Geht eine Stornierung später als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter ein, ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.